Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (im Folgenden: „Daten“) innerhalb und auf unserer Homepage auf.

Im Hinblick auf die verwendeten rechtlichen Fachbegriffe verweisen wir auf die gesetzlichen Definitionen in Art. 4 der

Verantwortlicher

Verantwortlicher dieses Internetauftrittes ist:

BERGMANN ARCHITEKTURBÜRO
Architekt Dipl.-Ing. Franz Bergmann
B.Eng. Benedict Bergmann
Hohe Str. 9
49610 Quakenbrück
Vertreten durch: Architekt Dipl.-Ing. Franz Bergmann

Telefon: 05431 - 2021
E-Mail: info [at] Bergmann-architekturbuero.de
Impressum: www.bergmann-architekturbuero.de

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten, Browsereinstellungen).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer der Homepage (im Folgenden: „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verarbeitung dient dem Betrieb der Homepage, ihrer Funktionen und Inhalte. Sie dient zudem der Beantwortung von Kontaktanfragen von Nutzern oder Bewerbern per E-Mail. Sie dient auch der Durchführung von erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen und schließlich der Reichweitenmessung, dem Marketing und der statistischen Auswertung.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff ist weit auszulegen.
Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt grundsätzlich Folgendes:

  • die Einholung von Einwilligungen richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO,
  • die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Ihre Einwilligung vorliegt, eine rechtliche Verpflichtung besteht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, IT-Dienstleistern etc.).
Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeitet werden oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht.
Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht gem. Art 15 DSGVO, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Daten von Ihnen durch uns verarbeitet werden.

Zudem haben Sie das Recht auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten. Grundsätzlich erteilen wir diese Auskunft unentgeltlich; Sofern keine Daten von Ihnen verarbeitet werden, erteilen wir Ihnen eine sog. „Negativauskunft“.

Sie haben das Recht gem. Art. 16 DSGVO, von uns die Vervollständigung oder die Berichtigung Ihrer bei uns verarbeiteten Daten zu verlangen.

Sie haben gem. Art. 17 DSGVO das Recht darauf, dass betreffende Daten von Ihnen unverzüglich gelöscht werden. Sie können jedoch auch alternativ gem. Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten bestimmen.

Nach Art. 20 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, zu verlangen, dass Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben gem. Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern (sog. „Datenportabilität“). Ihnen steht es gem. Art. 77 DSGVO offen, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, wozu Sie durch Art. 77 DSGVO berechtigt werden. Zuständige Stelle hierfür ist in Niedersachsen:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: 0511 120-4500
Telefax: 0511 120-4599
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Widerrufsrecht

Sie können uns erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung von Daten gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht der künftigen Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit zu widersprechen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können sowohl temporäre als auch permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung explizit auf.

Falls Sie nicht wünschen, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert bzw. hinterlegt werden, werden sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann allerdings zu Funktionseinschränkungen dieser Homepage führen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir

  • Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Auftragsumfang, Kundendaten, Adressdaten Behörden etc.).
  • Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie) von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Hosting

Wir bzw. der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider und Hoster, erheben aufgrund unseres berechtigten Interesses (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Daten über Zugriffe auf die Website und speichern diese als „Server-Logfiles“ auf dem Server der Website ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse

Die Server-Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung der Daten erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z. B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.
Die Hosting-Dienstleistung dient der Zurverfügungstellung von Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs der Homepage einsetzen.
Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Hosting-Dienstleister ggf. Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern der Homepage auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung.
Dabei werden dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten, verarbeitet. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.
Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten und Geschäftspartner betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.
Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Geschäftspartner und Steuerberater.
Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. E-Mail oder Telefon) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System (“CRM System”) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.
Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit in regelmäßigen Abständen; im Übrigen gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Google Analytics

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“), ein, um unsere Homepage zu verbessern. Hierzu werden Cookies verwendet und die hierdurch erzeugten Informationen über die Nutzung der Homepage durch die Besucher werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Google ist zertifizierter Teilnehmer des Privacy-Shields und dadurch ist gewährleistet, dass das europäische Datenschutzrecht eingehalten wird (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).
Die Informationen werden durch Google in unserem Auftrag benutzt, um die Nutzung der Homepage durch die Nutzer auszuwerten, um Berichte über die konkreten Aktivitäten innerhalb der Homepage zusammenzustellen. Dabei können aus den vorliegenden Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.
Google Analytics wird nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein, was bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer innerhalb von Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des EWR gekürzt wird. Lediglich in Ausnahmefällen wird die vollständige IP-Adresse des Nutzers an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
Eine Zusammenführung der IP-Adresse und anderer Daten von Google erfolgt nicht. Das Speichern von Cookies kann durch den Nutzer über die Einstellungen seines Browsers beeinflusst bzw. ausgestellt werden. Es besteht die Möglichkeit, die Erfassung der Daten durch Cookies und die Verarbeitung durch Google zu verhindern, indem sie das unter folgender Adresse zur Verfügung gestellte Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Die Installation erfolgt auf eigene Gefahr.
Weiterführende Informationen zur Nutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

Google Maps

Wir nutzen die Möglichkeit, die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, einzubinden, damit Sie uns besser finden können.
Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.